Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Mai 2012

Bei allen untersuchten Futterkranzproben in unserem Vereinsgebiet sind die Antigennachweise negativ. Das heißt: Bei uns wurden keine Sporen der Amerikanischen Faulbrut gefunden. Hier ist alles sauber.

Advertisements

Read Full Post »

Am 19.05.2012 findet auf der Belegstelle Oberhof ein Arbeitseinsatz statt, damit die Drohnenvölker aufgestellt werden können. Wer möchte kann daran teilnehmen.

Read Full Post »

Am Sonnabend den 21.04.2012 fand der diesjährige Imkertag in Weimar statt.

Ausrichter war der Imkerverein 1837 Weimar e.V. , der in diesem Jahr seinen 175. Geburtstag feiert. In einer dazu vorbereiteten Ausstellung konnten wir uns mit der interessanten Historie dieses Imkervereins vertraut machen.

Die Eröffnung des Imkertages erfolgte um 9:00 Uhr durch den Vorsitzenden des LVThI, Frank Reichardt.

Nach der Begrüßung der Gäste aus der Landes- und Kommunalpolitik, aus der Forschung und der Teilnehmer des Thüringer Imkertages fand eine Tanzdarstellung der Kinder- und Jugendtanzgruppe aus Gerstungen statt.

Anschließend hielten die Gäste ihre Grußworte.

Verdiente Imker aus verschiedenen Vereinen des LVThI erhielten Ehrungen. Danach fand die Auswertung und Prämierung des Honigwettbewerbes statt.

Die Vertreterversammlung begann mit einem Kurzbericht des Vorsitzenden des LVThI, Frank Reichardt. Danach folgten der Finanzbericht des Schatzmeisters, der Bericht der Revisionskommission und die Kurzberichte der Obleute. Nach Abschluss der Diskussion wurde der Vorstand entlastet.

Von der Vertreterversammlung wurde der Vorschlag des Vorstandes des LVThI zur Satzungsänderung des LVThI, § 13 Auflösung, beraten und beschlossen.

Die neue Fassung lautet nun: (1) Die Auflösung des Landesverbandes kann mit 2/3-Mehrheit der ordnungsgemäß einberufenen Vertreterversammlung beschlossen werden. (2) Bei Auflösung des Verbandes oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Stadt Weimar zum Betrieb und Erhalt des Deutschen Bienenmuseums Weimar.

Der Obmann für Rechts- und Versicherungswesen verwies in seinem Beitrag darauf, dass es wichtig ist, alle Schäden und Versicherungsfälle rechtzeitig nach Vorschrift zu melden.

Die Vertreterin der Imkerversicherung stellte sich vor und bestätigte die Anliegen des Obmannes für Rechts- und Versicherungswesen.

Außerdem wurden wir informiert, dass vorgesehen ist, am Sonnabend den 22.09.2012 anläßlich der Versammlung der Vereinsvorsitzenden verschiedene Modelle der Imkerversicherung vorzustellen und ein für die Imker günstiges Modell zu erarbeiten.

Anschließend folgte der Vortrag von Herrn Dr. Richard Odemer – Uni Hohenheim in Stuttgart: „Wie wirken sich Kombinationseffekte von Bienenkrankheiten plus Pflanzenschutzmitteln aus?“ Mit dieser Untersuchung befasst sich der Referent in seiner Dissertation.

Eine Untersuchung, für die wir Imker sehr dankbar sind. Leider wurde bisher nur die Auswirkung eines einzigen Pflanzenschutzmittels bewertet. Um die Aussagekraft der Untersuchung zu vervollständigen, wünsche ich mir, dass in weiteren Betrachtungen alle zum Einsatz kommenden Pflanzenschutzmittel einbezogen werden.

Der Vortrag von Klaus Nowottnick über die Wirtschaftlichkeit der Beutenmaße in der Weltimkerei war eine kurze Übersicht über verschiedene Beutenarten. Wie ich mir schon dachte, kommt es darauf an, dass man mit seinem System gut arbeitet, um Erfolg zu haben.

Einen organisatorischen Hinweis zum Imkertag erlaube ich mir noch zu geben. Für die Einnahme des Mittagessens gab es leider keine Sitzmöglichkeit, was für ältere und behinderte Imkerfreunde schon etwas erschwerlich war.

Im Jahre 2013 findet der Thüringer Imkertag in Ohrdruf und im Jahre 2014 in Saalfeld statt.

 

 

Read Full Post »